Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

  1. Wir führen die Aufträge ausschließlich auf Grundlage der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) aus. Abweichende Regelungen werden nicht anerkannt, es sei denn, sie werden schriftlich bestätigt. Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Mit Übersendung der Bestellung erkennt der Kunde die allgemeinen Geschäftsbedingungen an.
  2. Die Lieferung erfolgt an die in der Bestellung angegebene Lieferadresse. Wir bemühen uns, je nach Auslastung Ihren Auftrag innerhalb von 10 bis 30 Arbeitstage zuzustellen. Wegen des saisonal stark schwankenden Auftragseingangs sind von uns angegebene Lieferfristen jedoch unverbindlich. Eventuelle Ansprüche, auch Dritter, die durch eine Terminverzögerung entstehen, können nicht geltend gemacht werden.
  3. Alle angegebenen Preise sind Endpreise zzgl. Porto und Verpackung Bei einer Selbstabholung entfallen die Versandkosten. Der Mindestbestellwert beträgt 25 Euro zzgl. Porto und Verpackung. Umsatzsteuer wird gemäß Kleingewerberegelung § 19 Abs. 1 USTG nicht erhoben. Die von uns gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung der Rechnung unser Eigentum.
  4. Der Auftraggeber versichert, dass das zu Digitalisierte oder zu kopierende Material oder anderen Vorlagen sein materielles und geistiges Eigentum und nicht mit Rechten Dritter belastet sind. Bei Missachtung haftet allein der Auftraggeber für evtl. urheberrechtlichen Streitigkeiten und Ansprüche. Es werden nur Aufnahmen überspielt, die nicht gegen das Urheberrecht oder andere Rechte verstoßen. Kaufvideos, strafbare, rechts- oder sittenwidrige, volksverhetzende oder extremistische Filme werden von uns nicht digitalisiert bzw. kopiert.
  5. Ist das zu Digitalisierte Material nicht überspielbar da z.B. Urheberrechtlich Geschützt, unbespielt oder Defekt werden 50% der eigentlichen Überspielungskosten gem. gültiger Preisliste als Bearbeitungsgebühr zuzüglich Porto berechnet.
  6. Die Gefahren des Transports trägt der Auftraggeber. Der Rückversand des Filmmaterials erfolgt zusammen mit den Datenträgern und den digitalisierten Filme oder Bilder. Verpackung und Porto werden gesondert berechnet. Besondere Versandformen (z. B. per Einschreiben, Wertsendung oder Eilboten) erfolgen nur auf ausdrücklichen Wunsch des Auftraggebers und gegen Berechnung, ebenso der getrennte Versand von Originalmaterial und Kopie.
  7. Mängelrügen oder Beanstandungen offensichtlicher Mängel haben innerhalb von 10 Tagen nach Erhalt zu erfolgen. Andernfalls verfallen die Gewährleistungsansprüche Mängel können von uns nur anerkannt werden, wenn sie sich auf technische Unvollkommenheiten der gelieferten Waren beziehen. Geschmackliche Beanstandungen gelten nicht als Mängel, ebenfalls wenn Sie mit der Qualität der überspielten Bänder, Filme oder Bilder nicht zufrieden sind. Insbesondere sind, Farbverschiebungen, Schärfeverlust oder Bildanpassungen an die Fernsehnorm bei Schmalfilm keine Qualitätsbeanstandungen, noch stellen Sie einen technischen Mangel dar. Bei von uns zu vertretenden Mängeln an den gelieferten Waren, sind wir zur Ersatzlieferung berechtigt. Kommen wir der berechtigten Aufforderung zur Ersatzlieferung nicht in angemessener Zeit nach, oder verweigern wir die Ersatzlieferung oder schlägt diese fehl, kann der Kunde die Rückgängigmachung des Auftrags verlangen oder die Vergütung mindern.
  8. Wir haften bei einer Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, dem Fehlen zugesicherter Eigenschaften sowie bei Ansprüchen des Kunden nach dem Produkthaftungsgesetz auf Schadensersatz. Darüber hinaus haften wir auf Schadensersatz nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit von uns. Insbesondere haften wir nicht für fahrlässig herbeigeführte indirekte Schäden, Folgeschäden oder atypische Schäden gleich welcher Art. Wir hafteten nicht für Verlust / Beschädigung von Datenträgern/DVD/Kassetten beim Versand an / von Kunden. Für Beschädigungen an Ihren Kassetten durch den gewöhnlichen Abspielvorgang (z.B. Bandsalat oder Abreißen) kann keine Haftung übernommen werden. Wir versichern die pflegliche Behandlung Ihrer Bänder.
  9. Wir werden die erhobenen Daten (Vor- und Nachnamen, Telefonnummer, eMail-Adresse, und Adresse) nach den gesetzlichen Bestimmungen des Teledienstdatenschutzgesetzes (TDDSG) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) behandeln.
  10. Da die erstellten Dateien oder Kopien nach Ihren spezifischen Vorgaben und ihren persönlichen Inhalten erstellt sind, kann gemäß § 312 d Absatz 4 Nr. 1 BGB ein Widerrufsrecht bei Auftragsbeginn oder nach Auftragsende nicht eingeräumt werden. Bei einer Kündigung des Auftrages gelten die gesetzlichen Vorschriften.
  11. Für die Kompatibilität der digitalen Medien mit Abspielgeräten und PC-Systemen, kann keine Garantie übernommen werden. Einige wenige DVD-Player sind aus technischen Gründen nicht in der Lage, gebrannte DVDs oder Bilder Cds abzuspielen. Wir gehen davon aus, dass sich Auftraggeber über die Abspielmöglichkeiten ihrer Geräte vor Auftragsvergabe informiert haben.
  12. Erfüllungsort und Gerichtsstand für beide Parteien ist der Sitz von Foto-Video Peters.

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ findest. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.